Mittwoch, 8. Februar 2017

Finalbericht zu Wandbilder von Saal-Digital

@SaalDigital #saaldigital

Finalbericht zu: Erfahrungsbericht zu Wandbilder von Saal-Digital


Wer bereits von Anfang an diesen Blog verfolgt hat, weiß dass ich bei einem Produkttest über Wandbilder, von der Firma Saal-Digital, mitgemacht habe.
Wer allerdings nicht von Anfang an den Blog verfolgt hat, den bitte ich, zumindest den Anfangsbericht zu lesen, denn, wenn ich nun wieder alles von vorne an berichten müsste, würde dieser Endbericht einfach zu lange und dadurch ermüdend und langweilig.

Gleich einmal vorweg.

Dieser Erfahrungsbericht über Wandbilder von Saal-Digital, ist meine persönliche und ehrliche Meinung. Er wird nicht beeinflusst, dass ich für die Erstellung und Veröffentlichung dieses Berichtes, einen Warengutschein für meine Bestellung, in der Höhe von € 50,-, erhielt!

Nun zu meinem Erfahrungsbericht.

Nachdem ich am Montag um 13:46 Uhr meine Bestellung für zwei Wandbilder, bei Saal-Digital, aufgegeben habe, durfte ich meine fertigen Wandbilder bereits am Freitag um 12:40 Uhr in den Händen halten - das ging ja außerordentlich schnell 👍!





Wandbilder



Ob die Bestellungen immer so schnell verarbeitet werden, auch wenn man keinen Gutschein einlöst, den ich ja für das erstellen des Erfahrungsberichtes erhielt, kann ich derzeit nicht beurteilen, da dies meine erste Bestellung bei Saal-Digital war - möglicherweise nicht die letzte- 'mal sehen 😥

Gleich nach dem öffnen der Lieferung konnte ich feststellen, dass die Wandbilder absolut gut verpackt sind. Was für mich ein sehr positiver Aspekt ist, da ich bereits Lieferungen, von anderen Labors erhielt, die nicht so gut verpackt waren, so dass die Ecken der Bilder durch den Transport beschädigt waren. Das kann bei Saal-Digital nicht so schnell vorkommen. Wobei man jedoch über die viele Verpackungsfolie, mit denen die Bilder umwickelt sind, diskutieren kann 😥


offenes Paket


So, nun zu der Qualität der Wandbilder.

Ich habe, wie eingangs schon berichtet, zwei unterschiedliche Wandbilder bestellt. Das eine Wandbild wurde auf einer Hartschaumplatte in der Größe von 40 x 60 cm und einer Stärke von 5 mm ausgedruckt, das andere Wandbild wurde als Fotoleinwand, auch in der Größe von 40 x 60 cm, ausgedruckt.

Wandbild auf Hartschaumplatte:

Wandbild auf Hartschaumplatte


Leider gibt es, weder auf der Homepage von Saal-Digital noch in der Bestellsoftware, eine Beschreibung über die Oberfläche des Ausdruckes, man muss sich entweder vorher über den Support informieren, oder man bestellt vorab ein Musterset. Dieses Musterset kostet 15 Euro, inklusive eines 15 Euro Wertgutscheins für den nächsten Einkauf bei Saal Digital.

Unangenehmer Weise ist die Oberfläche Seidenmatt, mit einer leichten Struktur, was mir bei diesem Motiv überhaupt nicht behagt. Eigentlich hätte ich mir bei diesem Motiv eine glänzende Oberfläche vorgestellt. Einfach deswegen, denn durch eine Glänzende Oberfläche wirkt das Bild Brillanter und auch schärfer, was in diesem Fall sehr dienlich wäre.
Auch die Aussage, die auf der Homepage von Saal-Digital zu der Hartschaumplatte gemacht wird, kann ich so leider nicht bestätigen.

Hier heißt es:

>> Die Hartschaumplatte fasziniert mit tollen Eigenschaften. Durch den UV-Direktdruck der neuesten Generation mit 6-Farben inklusive Lightfarben und 6-facher UV-Härtung wird eine beeindruckende Farbintensität bei höchster Auflösung (ohne Pixeltreppchen) gewährleistet. Selbst große, gleichfarbige Flächen erstrahlen in absolut satten Farben und Feinheiten können bis ins Detail hochauflösend dargestellt werden. <<

Mir sind keine "tollen Eigenschaften", außer der sehr guten Auflösung, bei meinem, mir vorliegendem, Ausdruck, aufgefallen. Der Ausdruck ist einfach "zu flach" - die Farben sind mir persönlich zu stumpf, und es fehlt diesem Bild an Kontrast.

Ich habe das Bild nochmals auf meinem kalibrierten Monitor betrachtet, aber die Farben sind hier viel lebendiger, als im Ausdruck von Saal-Digital.
Ja, ja ich weiß, die Darstellung am Monitor und die des Ausdruckes sind zwei verschiedene paar Schuhe, aber dennoch kann ich erkennen und beurteilen, ob das Bild "Kraft" und "Farbe" hat, oder ob es eine "flache Suppe" ist.

Selbst wenn ich das Bild, am Monitor, mit der Einstellung des SaalDigital_Forx Profiles betrachte, das ich installiert habe - diese ICC Profile kann man sich auf der Homepage herunterladen und in das Bildbearbeitungsprogramm installieren, ist das Bild zu "flach" und die Farben sind zu stumpf.

Dass meine Monitore gut Kalibriert sind, zeigen auch meine Kalender, die ich entwerfe, und die im Handel erhältlich sind. Denn, sollten hier die Farben und der Kontrast nicht stimmen, so würden die Kalender weder gedruckt und schon gar nicht verkauft werden.

Hätte ich auch, im Vorhinein gewusst, welche Oberfläche der Ausdruck hat, so hätte ich sicherlich nicht eine Hartschaumplatte, die eine seidenmatte Oberfläche hat, gewählt, sondern wäre auf ein glänzendes Material ausgewichen - wenn ich schon eine Struktur bei diesem Motiv gewollt hätte, dann wäre es mit Sicherheit keine Hartschaumplatte sondern evtl. eine Fotoleinwand geworden, aber keinesfalls eine seidenmatte Oberfläche - geht bei diesem Motiv einfach nicht!

Möglicherweise ist auch das Motiv einfach für dieses Material zu schwierig, oder auch gar nicht geeignet.
Meines Erachtens, hat jedes Motiv "sein Material" - manche Motive kommen eben auf dem "falschen Material" nicht richtig zu Geltung.

Gut, ist jetzt so, muss ich einfach damit leben 😥.
Ist auch irgendwie mein Fehler, denn ich hätte mich vorweg informieren müssen welche Oberflächen möglich sind. Aber nachdem beim Bestellvorgang auch nicht gefragt wird, was ich normalerweise jedoch gewohnt bin, dass man angeben kann welche Oberfläche es sein soll, habe ich auch dann gänzlich darauf vergessen, mir diesbezüglich, vorab, Gedanken zu machen.


Die Auflösung hingegen ist, so wie ich es auch erwartet habe, sehr hoch - ohne dass man störende Pixel oder Farbpunkte, bei normaler Betrachtung, erkennen kann.

Wandbild als Fotoleinwand:



Wandbild als Fotoleinwand


Hier hingegen, muss ich sagen, ist der Ausdruck wunderbar - so wie ich dass auf meinem kalibrierten Bildschirm auch sehe, so ist auch der Ausdruck, keinerlei Abweichungen vom dargestellten Bild am Monitor 👌.

Hier kann ich die auf der Homepage getätigten Aussagen wie, "Exklusiver Look in Galerie-Qualität" oder "Die Fotoleinwand mit einer natürlichen, feinen Canvas-Struktur überzeugt mit einem edlen und zugleich stilvollen Look in Galerie-Qualität. Höchste Auflösung und maximale Qualität sorgen für eine beeindruckende Farbbrillanz sowie gestochen scharfe Motive" nur bestätigen.

Die Farbwiedergabe, der Kontrast, die Dichte und auch die Struktur des Grundmaterials, sind so wie sie einfach sein sollen. Es macht einfach Freude das Bild zu betrachten. Auch die Angabe bzgl. der Auflösung, kann ich voll und ganz bestätigen.

Mein Fazit:


Wandbilder von Saal-Digital

Nochmals würde ich einen Ausdruck auf Hartschaumplatte nicht machen lassen - die Farben sind mir zu stumpf und der Kontrast ist mir zu gering, und eine seidenmatte Oberfläche finde ich nicht schön. Einzig, die Dichte passt - aber das war es dann auch schon.

Hingegen der Ausdruck auf Fotoleinwand ist so wie ich das von einem guten Labor erwarte und auch gewohnt bin - hier stimmen das Preisleistungsverhältnis und die Qualität - so stelle ich mir einen professionellen Ausdruck vor.


'mal sehen, wo ich die nächsten Ausdrucke machen lasse, denn von der Qualität, der Fotoleinwände, bin ich absolut überzeugt!

Mittwoch, 1. Februar 2017

2. Update zu Erfahrungsbericht Wandbilder von Saal-Digital

2. Update zu: Erfahrungsbericht zu Wandbilder von Saal-Digital

Heute Mittwoch, habe ich mittels E-Mail die Versandbestätigung von Saal-Digital erhalten. Darin wird mir mitgeteilt dass meine Wandbilder versendet wurden.

Ich finde solche Versandbestätigungen immer sehr hilfreich, überhaupt wenn auch eine Sendungsnummer angegeben ist, denn so kann man herausfinden wann die Sendung evtl. zugestellt wird.
Leider ist das bei Saal-Digital nicht der Fall, hier muss man extra auf die Homepage gehen und unter "Auftragsstatus" ist sowohl die Sendungsnummer, als auch das Datum, wann die Bestellung versendet wurde angegeben.



In der Versandbestätigung ist lediglich die Versandart, in diesem Fall "POST AT", aufgeführt aber keine Sendungsnummer.

Aber, da ich ja die App von der Post habe, die mich gestern schon informiert hat dass eine Sendung für mich unterwegs ist, ist es für mich eine Leichtigkeit das Paket zu verfolgen und kann dann dementsprechend die Zeit einteilen, dass ich auch zur Übernahme anwesend bin, da ich weiß wann die Sendung zugestellt werden wird, oder die Sendung evtl. noch umleiten.

Nachdem ich nun Bescheid weiß, werde ich zum Zustellungszeitpunkt sicher anwesend sein.

Wir freuen uns schon auf die neuen Wandbilder. Diese werden auch sogleich gegen die "alten" Bilder getauscht, denn am Samstag erwarten wir Gäste, zum Abendessen.

'mal sehen wie die neuen Wandbilder bei unseren Freunden ankommen.

So, das waren nun die Neuigkeiten zu dem Thema: Erfahrungsbericht zu Wandbilder von Saal-Digital

Ich wünsche allen einen gesegneten Tag!

Dienstag, 31. Januar 2017

1. Update zu: Erfahrungsbericht zu Wandbilder von Saal-Digital

1. Update zu: Erfahrungsbericht zu Wandbilder von Saal-Digital

Heute, Dienstagvormittag, erhielt ich, durch die App von der Post, einen Hinweis, dass eine Sendung, die auf meinen Namen lautet, unterwegs ist. Das bedeutet, dass Saal-Digital meine Wandbilder schon fertig hat und es bereits eine Sendungsnummer gibt. Was wiederum bedeutet, dass meine Wandbilder, höchstwahrscheinlich, heute noch mit der Post versendet werden.

Das ging aber schnell 😤

Wer den Auftragsstatus genau verfolgen möchte hat auf der Homepage, von Saal-Digital, dazu die Möglichkeit.

Den genauen Link für die Auftragsverfolgung, findet man im E-Mail, das man nach erfolgreicher Bestellung erhält, in diesem kann man seine Bestellung nochmals einsehen, oder man geht auf die Homepage, von Saal-Digital, und geht auf den Link "Auftragstatus", der sich oberhalb der Menüleiste befindet.
Nun muss man nur noch seine E-Mail-Adresse und die Auftragsnummer, die im E-Mail angeführt ist, eingeben, schon sieht man wie weit die Bestellung fortgeschritten ist.

Interessant ist jedoch die Tatsache, dass ich bereits eine Sendungsnummer habe, aber wenn ich meinen Auftragsstatus ansehe steht hier "In Produktion", aber die Sendungsnummer ist auch schon angeführt - ich werde diesen Auftragsstatus weiter im Auge behalten 😖.

So, das war nun ein Update zu meinem Erfahrungsbericht zu Wandbilder von Saal-Digital.

Sobald ich weitere Informationen habe, bzw. spätestens, wenn ich die Wandbilder in Händen halte, melde ich mich wieder.

Ich wünsche Euch, einen schönen und gesegneten Tag 🙋!