Dienstag, 24. November 2015

wirklich interessant!

Meine Frau und ich lesen täglich in der Früh, beim Frühstück, den Neukirchener Kalender, dieser  betrachtet jeden Tag einen anderen Bibelvers. Das Lesen dieser Bibelverse gibt uns ein wenig Halt und Kraft für den anstehenden Tag.
Was jetzt wirklich interessant ist, ist die Tatsache, dass wir, gerade in den letzten Tagen, eben in diesem Kalender, Bibelstellen betrachtet haben, die die letzten Tage des Terrors widerspiegeln.

Es steht zB in Matthäus 24,6:
Ihr werdet hören von Kriegen und Kriegsgeschrei; seht zu und erschreckt nicht. Denn das muss so geschehen; aber es ist noch nicht das Ende da. Denn es wird sich ein Volk gegen das andere erheben und ein Königreich gegen das andere; und es werden Hungersnöte sein und Erdbeben hier und dort.  Das alles aber ist der Anfang der Wehen. Dann werden sie euch der Bedrängnis preisgeben und euch töten. Und ihr werdet gehasst werden um meines Namens willen von allen Völkern.
Was haben wir denn erst vor kurzem in Paris erlebt?
Man hat "ungläubige" ganz einfach, ohne zu fragen, nieder gemetzelt!

Weiters steht in Matthäus
Dann werden viele abfallen und werden sich untereinander verraten und werden sich untereinander hassen. Und es werden sich viele falsche Propheten erheben und werden viele verführen. Und weil die Ungerechtigkeit überhand nehmen wird, wird die Liebe in vielen erkalten. Wer aber beharrt bis ans Ende, der wird selig werden. Und es wird gepredigt werden dies Evangelium vom Reich in der ganzen Welt zum Zeugnis für alle Völker, und dann wird das Ende kommen.
Wenn ich mir jetzt so die Welt, und das Weltgeschehen, ansehe, dann kann ich nur zu der Überzeugung kommen, so wie es weiter in Matthäus 24,33 steht...
Wenn ihr das alles seht, so wisst, dass er nahe vor der Tür ist.
Ich, für meinen Teil, und natürlich auch meine Frau wissen, das der Herr bald kommt. Stellt sich jetzt nur die Frage was ist bald? Ein Monat? Ein Jahr? Ein Jahrzehnt? oder ein Jahrhundert?
Wir wissen es, Gott sei Dank, nicht, aber wir sind vorbereitet.